English Deutsch Česky
Magyar Română Български
Polska Türkçe Italiano

 

 

 

 

 

 

Hausordnung

Die nachstehende Heimordnung gilt uneingeschränkt und verpflichtend für jeden, der in das Wohnheim der M.I.M. Wohnheime GmbH aufgenommen ist.

1. Einrichtung
Sämtliche Einrichtungsgegenstände sind pfleglich zu behandeln. Beschädigungen sind sofort dem Hausmeister zu melden. Die Betten und das Mobiliar dürfen nur nach Rücksprache und Genehmigung des Hausmeisters umgestellt werden.
Es ist strengstens untersagt, vorhandene Schlösser auszutauschen.Mutwillige Beschädigungen von Mobiliar und Einrichtungsgegenständen sind zu unterlassen. Dazu gehört auch das Einschlagen von Nägeln, das Bekleben und Beschmieren von Einrichtungsgegenständen .
Für alle fahrlässig und schuldhaft verursachten Schäden haftet derjenige, der den Schaden verursacht hat, er hat die Kosten für die Behebung des Schadens in vollem Umfang zu ersetzen. Es dürfen keinesfalls Flaschen oder sonstige Gegenstände außen auf die Fenster-bretter gestellt werden (hier kann es im schlimmsten Fall sogar zu einem tödlichen Unfall kommen).

2. Allgemeine Ruhe
Jeglicher störender Lärm ist im Wohnheim zu unterlassen. Radios und Fernseher sind auf Zimmerlautstärke einzustellen. Ab 22:00 Uhr bis 6:00 morgens ist im Wohnheim allgemeine Nachtruhe einzuhalten. In dieser Zeit sind die Eingangstüren abzuschließen.

3. Reinigung und Hygiene
Die Betten und die Bettwäsche sind pfleglich zu behandeln. Die Bettwäsche kann 14-tägig gewechselt werden. Neue Bettwäsche kann im Austausch beim Hausmeister während der Bürozeiten abgeholt werden.
Jeder Benutzer hat sein(nen) Kühlschrank(fach) sauber zu halten. Verdorbene Speisen sind sofort zu entfernen. Die Kochgelegenheiten sind nach Benutzung zu reinigen. Das Kochen in den Schlafräumen ist strengstens untersagt.
Die Toiletten sind nach jeder Benutzung mit der dafür vorgesehenen Bürste zu reinigen.
Zeitungen, Abfälle und Speisereste dürfen nicht in die Toilette geworfen werden. Toilettenpapier ist vom Heimbewohner mitzubringen.
Waschbecken und Duschen sind sauber zu halten.
Kehricht sowie Abfälle aller Art dürfen nur in die hierfür bestimmten Behälter entleert werden und sind täglich in die dafür vorgesehenen Behälter zu entsorgen.

4. Krankheit
Jeder, der an einer ansteckenden Krankheit leidet, hat unverzüglich einen Arzt aufzusuchen und dafür zu sorgen, dass andere Heimbewohner nicht gefährdet werden. Sollte im Wohnheim Ungeziefer festgestellt werden, ist dies sofort dem Hausmeister zu melden.

5. Zuwiderhandlungen
Wer dieser Heimordnung zuwiderhandelt, kann aus dem Wohnheim ausgewiesen werden.

6. Weisungsrecht der Hausmeister
Die Hausmeister sind angehalten, darauf zu achten, dass die Heimordnung eingehalten wird und haben uneingeschränktes Weisungsrecht.